Pasta „Falsche Bolo“ @VikAlex®

Aus einer Resteverwertung ein neues Standard-Gericht zaubern? Nichts leichter als das. Das folgende Gericht ist enorm lecker, wir nennen es „Falsche Bolo“. 🙂

Pasta „Falsche Bolo“ @VikAlex®
Weiterlesen

Fleisch „rot“, insb. Kalb & Rind – Küchenhelfer

Was braucht man wirklich? Folgende Utensilien erleichtern die Rezeptzubereitung.

Wer kennt es nicht, ohne dem richtigen Werkzeug, macht das Arbeiten kein Spaß. Ob nun Arzt, Gärtner, Maler oder Vertriebler – das Arbeitsergebnis wird nur so gut wie das vorhandene Werkzeug ist. Ausgebildete Köche brauchen wahrscheinlich weniger Hilfsmittel wie Hobbyköche, oder die durchschnittliche Familie. Fakt ist, als nicht ausgebildeter Koch macht das Kochen mit den richtigen Hilfsmitteln einfach mehr Spaß und geht auch schneller. Merkt euch: „Wer billig kauft, kauft teuer“. Wir nutzen und können aus ganzem Herzen für diese Rezepte folgende Hilfsmittel wärmstens empfehlen.

Tupperware kann bundesweit direkt bei uns bestellt werden

Weiterlesen

Fleisch „rot“, insb. Kalb & Rind – Allgemeine Infos

Dass es Fleisch bei uns auf den Tellern gibt, ist okay. Wir achten dabei auf die Qualität. Das wichtigste Kriterium dabei ist für uns die Regionalität. Wir verspeisen lieber weniger Fleisch, freuen uns dann, wenn es Fleisch gibt umso mehr auf guten Geschmack – abgepackt aus dem Supermarkt? – Fehlanzeige! Wir wollen unserem Nachwuchs aufzeigen können wo das Fleisch herkommt und beim Verzehr auch ein gutes Gewissen haben. Wir wollen unseren Kindern auch nicht beibringen, dass Fleisch ein Massenprodukt und immer und überall verfügbar ist – es ist etwas Besonderes, für genau das betrachten wir dies auch.

Kalbs- und Rindfleisch zählen zu den preisintensivsten Fleischsorten. Sie gehören in die Kategorie „rotes Fleisch“ und liefern uns viele wichtige Nährstoffe. In geringen Mengen verzehrt bietet ein solches Fleisch auch eine interessante Abwechslung. Schweinefleisch bereiten wir eher seltener bis gar nicht in der Küche zu – wir konzentrieren uns beim roten Fleisch hauptsächlich auf Rindfleisch, mit einigen kleinen Ausnahmen. Eine der Ausnahmen ist das Schnitzel, hier orientieren wir uns seit unserem ersten Urlaub in Wien nach dem Original und verarbeiten Kalbsfleisch.

Rind

Rindfleisch besitzt einen Eiweißanteil von etwa 17 – 23 % (je nach Teilstück) und liefert uns die Nährstoffe Eisen, Zink, Selen und B-Vitamine. Es hat Vorteile wie dass es die Blutbildung fördert und auch stark machen kann. Bei so vielen Vorteilen, wird Rindfleisch auch zurecht mit der CO2-Bilanz kritisiert. Mit Ø 13,6 kg CO2-Ausstoß je kg Rindfleisch zeigt es den schlechtesten ökologischen Fußabdruck auf (Quelle: Statista). Übrigens liegt der Wert von Bio-Rindfleisch mit 15,21 kg, bzw. 21,7 kg deutlich über dem vom konventionellen Rindfleisch. Ganz auf Rindfleisch zu verzichten braucht man nicht, lieber bessere Qualität verspeisen, Regional kaufen und dafür etwas seltener verzehren.

Regionalität = Identifikation

Warum schmeckt ein identisches Fleischstück bei jedem Fleischer anders?

  • Zum einen frisst jedes Tier in jeder Region ein anderes Futter. Das Weidegras an der Nordsee schmeckt eben anders als in den bayrischen Bergen.
  • Zum anderen lebt jedes Tier in einer anderen Region mit unterschiedlichem Wetter.
  • Außerdem sind die Maschinen im Fleischereibetrieb unterschiedlich und können auch noch den Geschmack beeinflussen.

Hinweise zu unseren Rezepten

Das am häufigsten verarbeiteten Rindfleisch in unserer Küche ist das Rinderhackfleisch.

Weiterlesen

Menü „Burger“ @VikAlex®

Einen guten Burger kann man nicht oft genug verzehren :).

Warum zwei Bilder? Während Viki lieber ein Brioche-Bun mag, mag Alex lieber ein Sauerteig-Bun. Damit man sie unterscheiden kann, haben wir die Brioche-Buns mit Sesam gebacken.

Weiterlesen

Pelmeni @VikAlex®

Pelmeni – Diese kleine russische Verführung 😊 – Einfach genial!

  • Frage: Kennst Du ein russisches Gericht?
    • Antwort: Ja klar, Pelmeni.
  • Frage: Was ist das?
    • Antwort: Hackfleisch im Teig, gekocht.
  • Frage: Kennst Du noch ein russisches Gericht?
    • Antwort: Ja klar, Tschebureki.
  • Frage: Was ist das?
    • Antwort: Hackfleisch im Teig, gebraten.
  • Frage: Kennst Du ein weiteres russisches Gericht?
    • Antwort: ja klar, Manti.
  • Frage: Was ist das?
    • Antwort: Hackfleisch im Teig, gedünstet.
  • Frage: Kennst Du auch ein russisches Gericht ohne Hackfleisch?
    • Antwort: ja klar, Blini.
  • Frage: Was ist das?
    • Antwort: Teig, gebraten.
Weiterlesen

Lasagne ohne Tomaten @VikAlex®

Wochenstart = Pastastart!

Wir starten diese Woche mit einem leckeren Pastagericht. Wenn viele Menschen an Pasta denken, denken sie oft an „Nudeln“. In der Regel ist beides gleichzusetzen, während Pasta die italienische Bezeichnung für echte italienische Teigwaren ist, ist die deutsche Bezeichnung „Nudel“ eine Übersetzung von dem Wort „Noodle“.

Bei uns wird die ganze Thematik differenziert betrachtet, denn so wie geschildert ist das Wort Pasta der Begriff, echter italienischer Teigwaren und das Wort „Nudel“ eben nicht. Wenn wir Pasta-Gerichte zubereiten, nutzen wir tatsächlich entweder die Pasta einer (regionalen) italienischen Nudelmanufaktur, oder importierte Pasta, direkt aus Italien, die wir über einen italienischen Großhandel beziehen.

Weiterlesen

Sauce Bolognese @VikAlex®

Bolognese, oft auch liebevoll als „Bolo“ abgekürzt ist der Hit bei Kindern. Auch Erwachsene lieben die Sauce. Doch warum ist sie so beliebt? Traditionell wird sie in Italien ohne Tomaten zubereitet, da es sich in erster Linie um eine Fleischsauce handelt.

Und genau hier liegt der Knackpunkt, wir kochen die Sauce Bolognese in unserer Kultur häufig mit Tomaten. Wir glauben wir essen etwas typisch italienisches, dabei „verhunzen“ wir ein italienisches Gericht nach Strich und Faden und dennoch – es schmeckt. Sogar noch am zweiten und dritten Tag. Wahrscheinlich ist es eine Kombination aus drei Punkten weshalb diese Sauce so beliebt ist.

Weiterlesen

Hackfleisch-Käse-Lauch Suppe @VikAlex®

Warum die neue Woche nicht einmal mit einer Suppe starten?

In diesem Fall eine Hackfleisch-Käse-Lauch Suppe?

Suppen sind prinzipiell gesund und werden traditionell aus regionalen Zutaten hergestellt. Die Kleinbetriebe aus der Region freuen sich über die Umsätze, die Kinder erfreuen sich an den Zutaten wo sie wissen woher sie kommen und dem Geldbeutel freut es dass er nicht so stark abnimmt.

Nix mit teuren Fix-Produkten die nach dem NOVA-Konzept zudem gesundheitsschädlich sind.

Weiterlesen

Hackbraten „Falscher Hase“ @VikAlex®

An was denkst Du, wenn du „Falscher Hase“ hörst? Traditionell denken wir in unserer Kultur an einen Hackbraten. Doch wo kommt diese Bezeichnung eigentlich her? So eindeutig sind die Quellen nicht. Am ehesten passt für uns die Begründung „Der Jäger hatte keinen Erfolg, daher wurde für den Sonntagsbraten eben Hackfleisch genutzt“. Mit dieser kleinen Erzählung / Begründung kann man dieses Gericht gut dem Nachwuchs überliefern.

Das Gericht „Hackbraten“, so nennen wir es mal weiter ist spätestens seit der TV-Serie „The Big Bang Theory“ wieder etwas populärer geworden. Kommt doch der berühmte Hackbraten aus der Familie von Howard Wolowitz immer wieder als Running Gag vor.

Der traditionelle Hackbraten wird eigentlich nur aus gut gewürztem Hackfleisch hergestellt. Irgendwann ist man dazu übergangenen hat gekochte Eier hineingelegt. Neben der Solo-Variante bei der ausschließlich der Barten im Ofen gegart und die Sauce auf dem Herd gekocht wird, gibt es noch die Kombi-Variante welche wir bevorzugen. Bei dieser Variante lassen wir ein wenig Gemüse und die Sauce gleich im Bräter mit garen/kochen, sodass der Aufwand auf dem Herd minimal gehalten wird – Der Hackbraten trocknet so auch nicht so schnell aus.

Weiterlesen