Rezepte

Hier zeigen wir neben unseren den Rezepten nach der NOVA-Konzeption von VikAlex® auch Vergleiche zu den jeweiligen Industrieprodukten, bzw. Fertigprodukten und ergänzende sowie spannende Informationen zu einzelnen Zutaten, bzw. Gerichten.

Geplant ist es, die Rezepte in der zu erkennen Struktur auch als einzelne Print-Bücher anzubieten.

Du hast ein Industrieprodukt und möchtest, dass wir dieses nachstellen und vergleichen? Dann her damit! Ob wir es backen / kochen entscheiden wir, wir freuen uns über Anregungen.



Das NOVA-Konzept hat uns zunächst überzeugt, weil es gleichzeitig einfach, gesund, günstig und naturnah ist. Daraufhin haben wir vieles ausprobiert und nach und nach unsere Ernährung nach NOVA ausgerichtet, wobei wir an einigen Stellen das aus Brasilien stammende Konzept an die deutschen Gegebenheiten und unser ganz individuelles Verständnis von einer gesunden Ernährung angepasst haben. Daraus ist dann unser eigenes System hervorgegangen: VAS, der VikAlex®-Score. Damit teilen wir Lebensmittel in drei Kategorien ein, die sich in ihrem Verarbeitungsgrad und damit ihren Eigenschaften unterscheiden – also ähnlich dem NOVA-Konzept, das die Basis unseres Konzepts bildet.

Inzwischen schöpfen wir aus einem großen Repertoire an eigenen Back- und Kochrezepten für einfache und schnell gemachte Gerichte sowie Brot, Brötchen, Kekse und Kuchen.

Die Ergebnisse, die wir mit unserer neuen Ernährungsweise in Sachen Gesundheit, Genuss und darüber hinaus erhalten haben, sind wirklich erstaunlich. Um nur zwei Beispiele zu nennen: Neben der nicht ganz unbedeutenden Tatsache, dass ich unbeabsichtigt und nebenher die zehn ungewollten und weitere fünf Kilos verloren habe, die ich schon lange loswerden wollte, sparen wir inzwischen jeden Monat bei unseren Lebensmitteleinkäufen: Durchschnittlich 135 Euro weniger pro Monat gaben wir im ersten Jahr aus, und das, obwohl wir auf qualitativ höherwertige Produkte setzen!

Gleichzeitig sehen wir inzwischen vieles mit kritischen Augen, was uns die Politik und die Ernährungsindustrie im wahrsten Sinne des Wortes auftischen. Wer weiß, worauf es bei der gesunden Ernährung ankommt, braucht weder „reformulierte“ Lebensmittel[1] noch eine Kennzeichnung wie den Nutri-Score, bei der vor allem die lebensmittelrechtlich zwingenden Nährstoffangaben zählen und gegeneinander aufgerechnet werden: Damit ist noch lange nichts über die Qualität und Gesundheit eines Produkts gesagt!

Gesund und mit qualitativ hochwertigen Lebensmitteln zu backen und zu kochen, dabei bestenfalls noch die Kosten zu reduzieren und die Umwelt zu schonen, ist gar nicht so schwer. Dafür braucht es nicht mal komplizierte Konzepte oder gar Diäten und Verzicht. Nur Neugierde und ein wenig Durchhaltevermögen. Die Belohnung: gesundes Essen, das allen schmeckt!


[1] Um die Bevölkerung bei einer gesundheitsförderlichen Ernährung zu unterstützen, hat die Bundesregierung im Dezember 2018 die “Nationale Reduktions- und Innovationsstrategie für Zucker, Fette und Salz in Fertigprodukten” beschlossen. Dadurch sollen Lebensmittel zukünftig ernährungsphysiologisch günstiger zusammengesetzt sein, damit die gesunde Wahl zur einfachen wird. (Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft; https://www.bmel.de/SharedDocs/Downloads/DE/Broschueren/Weniger-ist-mehr-ReduktionSalzZuckerFett.html)

Kommentar verfassen