Soße “Bolognese” – Rezept

Gesunde Ernährung
NOVA-Score

Frische, Regionalität und Traditionen, das sind die Punkte die wir unserem Nachwuchs mitgeben.

Entdecke das beste Pasta-Soße „Bolognese“ Rezept bei VikAlex®. Wir bereiten unsere Nudelsoße schnell und einfach zu. Bei der Soßenzubereitung verwenden wir Tomaten – im Originalrezept aus Bologna werden keine Tomaten verwendet.

Aufgrund der naturbelassenden Zutaten gehört unser Nudelsoße „Bolognese“ nach dem (angepassten) NOVA-Score zu einer gesunden Ernährung. Sie ist frisch, kostengünstig und vor allem gesünder als die Industrieware.

Bolognese, oft auch liebevoll als „Bolo“ abgekürzt ist der Hit bei Kindern. Auch Erwachsene lieben die Soße. Doch warum ist sie so beliebt? Traditionell wird sie in Italien ohne Tomaten zubereitet, da es sich in erster Linie um eine Fleischsoße handelt.[1]

Und genau hier liegt der Knackpunkt, wir kochen die Soße Bolognese in unserer Kultur häufig mit Tomaten. Wir glauben wir essen etwas typisch italienisches, dabei „verhunzen“ wir ein italienisches Gericht nach Strich und Faden und dennoch – es schmeckt. Sogar noch am zweiten und dritten Tag. Wahrscheinlich ist es eine Kombination aus drei Punkten weshalb diese Soße so beliebt ist.

  • Der Glaube daran, dass wir ein italienisches Gericht verspeisen – strebt es doch viele Menschen in Richtung Südeuropa – im inneren holen wir uns dann ein Stück Italien nach Hause.
  • Es handelt sich um ein einfaches Gericht, welches schnell zubereitet ist. Wunderbar für Familien, die Bolognese kann selbst mit Kleinkindern zubereitet werden, da sie auf kleiner Stufe recht lange, also unbeaufsichtigt köcheln kann.
  • Die Soße Bolognese ist ein kostengünstiges Gericht, hält sich lange und kann wunderbar in großen Portionen zubereitet werden.

[1] https://www.gustini.de/blog/rezept-italien/das-ist-die-original-bolognese/

Küchenutensilien

Wer kennt es nicht, ohne dem richtigen Werkzeug, macht das Arbeiten kein Spaß. Ob nun Arzt, Gärtner, Maler oder Vertriebler – das Arbeitsergebnis wird nur so gut wie das vorhandene Werkzeug ist. Ausgebildete Köche brauchen wahrscheinlich weniger Hilfsmittel wie Hobbyköche, oder die durchschnittliche Familie. Fakt ist, als nicht ausgebildeter Koch macht das Kochen mit den richtigen Hilfsmitteln einfach mehr Spaß und geht auch schneller. Merkt euch: „Wer billig kauft, kauft teuer“. Wir nutzen und können aus ganzem Herzen für dieses Rezept folgende Hilfsmittel wärmstens empfehlen:

Schneidebrett-Experte.de
Coupons / Supports – schneidebrett-experte.de | VikAlex®
Tupperware
Tupperware | VikAlex®

Affiliate-Links*

Eckdaten

Soße „Bolognese“EinheitKüche
ProduktpreisEUR      6,37
Produktgewichtkg      1,30
PortionAnzahl realistisch      5,00
PreisEUR/kg      4,89
PortionspreisEUR/Portion (real)      1,27
PortionsgewichtGramm  260,54
Datenstand 2021

*ohne Pasta

Inhaltsstoffe, sortiert nach den prozentualen Anteilen

19,19 % Möhre, 19,19 % Rindermett, 19,19 % Sellerie, 19,19 % Tomaten, 11,51 % Lauch/Porree, 3,84 % Zwiebeln, 3,84 % Hartkäse (Milch, Speisesalz, tierisches Lab), 3,45 % Tomatenmark, 0,23 % Knoblauch, 0,23 % Gemüsebrühe (Gewürzmischung – Meersalz, getrocknete Karotte, Zwiebel, Sellerie, Senfmehl, Lauch, Petersilie, schwarzer Pfeffer, Knoblauch, Liebstöckel, Muskatnuss, Kurkuma, Fenchelsaat), 0,07 % Meersalz, 0,06 % Pfeffer-Mix [Mischung aus Pfeffer (94 %), Rosa Beeren (5 %) und Piment (1 %)], Kräuter (Basilikum, Oregano, Thymian), Olivenöl

Rezeptkarte

Soße „Bolognese“ – Rezeptkarte

Portionen: 5

Du brauchst:

Küchenutensilien

Pasta

Pasta-Soße

Abschnitt I

Abschnitt II

Abschnitt III

Braten

Gewürze und Kräuter

Außerdem

Zubereitung

  1. Die Soße kochen
    • Das Gemüse putzen und zerkleinern.
    • Den Knoblauch und die Zwiebeln fein würfeln.
    • Das restliche Gemüse in Scheiben, alternativ in Würfel schneiden.
    • Das Olivenöl im Kochtopf erhitzen.
    • Das Rindermett im Olivenöl anbraten.
    • Alles zusammen auf kleiner Stufe (bei uns Stufe 3 von 9 Stufen) im geschlossenen Kochtopf 30 Minuten köcheln.
    Hinweis: Die originale „Soße Bolognese“ wird ohne Tomaten zubereitet.
  2. Die Pasta abschmecken und servieren
    • Die Kräuter ernten, waschen und mit dem Kräutermesser zerkleinern.
    • Basilikum ernten, waschen und trocknen.
    • Die Soße mit den Gewürzen und Kräutern abschmecken.
    • Die fertige Pasta in die Soße einrühren, bis sich die Soße überall rumgelegt hat.
    • Serviert wird die Pasta mit frischem Basilikum und frisch geriebenem Hartkäse.
    Tipp: Je nach Geschmack weitere (möglichst frische) Kräuter verwenden.

Anmerkung

Spende
  • Dir gefällt das Rezept?
  • Dir gefällt was wir tun?
  • Du möchtest uns unterstützen?

Dann nutze entweder auf einen der Provision-Links oder Spende uns direkt via PayPal eine kleinen Betrag für u. a.

  • die Big5forLive,
  • der Kaffeekasse,
  • dem Rezept oder
  • Betrieb der Webpage

Link PayPal: PayPal.Me/VikAlexLife

Das letzte Wort

Kennst Du ein Industrieprodukt, dass damit ersetzt werden kann?


Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

  • Markiere @vikalex.life auf Instagram
  • benutze den Hashtag #vikalexlife

Wie hat es geschmeckt?

Wurde das Rezept verändert?

Nutzt gerne den Kommentarbereich, dann haben alle etwas davon, alternativ unser Kontaktformular.

2 Gedanken zu „Soße “Bolognese” – Rezept

  1. Pingback: Pasta „Bolognese“ – Industrievergleich @VikAlex® | VikAlex®

  2. Pingback: Soße „Bolognese“ – Industrievergleich @VikAlex® - VikAlex®VikAlex®

Kommentar verfassen