Coupons / Supports – schneidebrett-experte.de

Welche Schneideunterlagen sind in der Küche am besten?

Kunststoff oder Holz, wenn Holz, welches Holz?

Kunstsoff

Schneideunterlagen aus Kunststoff haben den Vorteil, dass diese durch geringe Anschaffungskosten jederzeit erschwinglich sind. Auch auf eine besondere Pflege kann hier verzichtet werden. Je nachdem wie oft die Schneideunterlage genutzt wird, verschleißt diese. Bei uns hält eine Schneideunterlage aus Kunststoff maximal ½ Jahr. Die Lösung in einem solchen Fall ist, mehrere Schneideunterlagen zu kaufen, die Rechnung bleibt die Gleiche. Werden fünf Schneideunterlagen gekauft, halten diese eben 2 ½ Jahre, also im Durchschnitt je Unterlage ½ Jahr. Der grundsätzliche Nachteil, bzw. die grundsätzlichen Nachteile sind erstens durch die Schnitte im Kunststoff bekommt man ständig etwas in das Essen was mach nicht haben möchte, außerdem sind sie nicht natürlichen Ursprungs und somit nicht nachhaltig. Außerdem können Kochmesser beim Schneiden auf so einer festen Unterlage schneller stumpf werden. Hinzu kommt auf der Negativseite dass bspw. die Zubereitung von Geflügelfleisch auf Unterlagen auf Kunststoff höchst bedenklich ist, da Kunststoffbretter sich schneller abnutzen können und durch sich entsprechend schneller Rillen bilden in denen sich keime wohlfühlen.

Kunststoff Zusammenfassung

  • Vorteile:
    • Geringe Anschaffungskosten
    • Kein Pflegeaufwand
  • Nachteile:
    • Geringe Lebenserwartung
    • Plastik im Essen
    • Nicht nachhaltig
    • Messer verschleißen öfter
    • bedenkliche Zubereitung von Fleisch, bei hohem Verschleiß

Holz

Schneidunterlagen aus Holz sind in der Anschaffung kostenintensiv, weshalb sich wohl viele vor einer solchen Investition scheuen. Schneideunterlagen aus Holz sind Naturprodukte und brauchen eine entsprechend Pflege, ein regelmäßiges einreiben mit normalen Pflanzenöl reicht aus. Dadurch, dass es Naturprodukte sind, sind sie prinzipiell nachhaltig und bei einer guten Pflege halten diese auch viele Jahre, der Mehrpreis relativiert sich über den Zeitraum. Ob die Kochmesser hier schneller verschleißen oder länger halten, lässt sich nicht pauschal sagen, da es unterschiedliche Holzarten gibt. Prinzipiell ist es so, dass bspw. Olivenholz nicht so gut geeignet ist wie bspw. die heimische Eiche, oder Nussbaumholz.

Holz Zusammenfassung

  • Vorteile:
    • Hohe Lebenserwartung
    • Nachhaltig
    • Je nach Holz „Gut für die Kochmesser“
  • Nachteile:
    • Hohe Anschaffungskosten
    • Pflegeaufwand

Welches Holz können wir empfehlen und warum?

Nachdem wir die diversen Holzarten verglichen haben, empfehlen wir aufgrund des geringen Pflegeaufwandes, der dunklen Farbe (Schnitte sieht man bei dunklem Holz nicht so schnell) und der Langlebigkeit Schneidebretter aus Nussbaum. Übrigens macht es Sinn in diesem Zuge auch gleich die Frühstücksbrettchen auszutauschen ;).

Mehr zum Holz findest Du auf der Kooperationsseite von schneidebrett-experte.de.

Coupons:

  • 10 % auf alles
  • Gültig bis 17.10.2022
  • Gutschein ist nicht kombinierbar
  • Gutscheincode: 
schneidebrett-experte.de: Affiliate*