Menü “Chicken Burger” – Rezept


Gesunde Ernährung
NOVA-Score

Allgemein

Frische, Regionalität und Traditionen, das sind die Punkte die wir unserem Nachwuchs mitgeben.

Entdecke das beste Chicken Burger Menü Rezept bei VikAlex®. Wir bereiten die Burger aus frischem Hähnchenbrustfilet das wir mit unserer Paniermehl-Gewürzmischung zu leckeren Schnitzel braten zu. Besonders sättigend sind unserer Burger mit unseren selbstgebackenen Brioche Buns. Um aus den Chicken Burger ein Menü zu machen, bereiten wir einen Tomatensalat und frische Pommes im Backofen zu. Aufgrund der naturbelassenden Zutaten gehört unser Burger Menü nach dem (angepassten) NOVA-Score zu einer gesunden Ernährung. Es ist frisch, regional und vor allem, kostengünstig.


Küchenutensilien

Wer kennt es nicht, ohne dem richtigen Werkzeug, macht das Arbeiten kein Spaß. Ob nun Arzt, Gärtner, Maler oder Vertriebler – das Arbeitsergebnis wird nur so gut wie das vorhandene Werkzeug ist. Ausgebildete Köche brauchen wahrscheinlich weniger Hilfsmittel wie Hobbyköche, oder die durchschnittliche Familie. Fakt ist, als nicht ausgebildeter Koch macht das Kochen mit den richtigen Hilfsmitteln einfach mehr Spaß und geht auch schneller. Merkt euch: „Wer billig kauft, kauft teuer“. Wir nutzen und können aus ganzem Herzen für dieses Rezept folgende Hilfsmittel wärmstens empfehlen:




Affiliate-Links*


Eckdaten

Menü „Chicken Burger“EinheitKüche
ProduktpreisEUR            15,70
Produktgewichtkg              4,79
PortionAnzahl Industrie 
PortionAnzahl realistisch              6,00
PreisEUR/kg              3,28
PortionspreisEUR/Portion (real)              2,62
PortionsgewichtGramm          797,52
Datenstand 2021

Inhaltsstoffe, sortiert nach den prozentualen Anteilen

25,08 % Kartoffeln, 12,54 % Crème fraîche, 10,45 % Hähnchenbrustfilet, 8,36 % Eier, 7,21 % Weizenmehl, 6,6 % Zwiebeln, 6,27 % Salatgurke, 6,27 % Naturjoghurt, 4,18 % Tomaten, 4 % Paniermehl (Weizen, Salz, Hefe), 2,93 % Vollmilch, 2,38 % Einlegegurke, 1,57 % Butter, 0,42 % Wasser, 0,42 % Meersalz, 0,31 % Rohrrohrzucker, 0,21 % Olivenöl, 0,21 % Sesam, 0,16 % Paprika Edelsüß, 0,11 % Hefe, 0,1 % Knoblauch, 0,08 % Schnittlauch, 0,05 % Pfeffer-Mix [Mischung aus Pfeffer (94 %), Rosa Beeren (5 %) und Piment (1 %)], 0,03 % Senfkörner, 0,02 % Rosmarin, 0,02 % Thymian, 0,01 % Salatherzen, 0,01 % Oregano, 0,01 % Majoran, 0,01 % Dill, Weißweinessig (67 % Weinessig, 33 % konzentrierter Traubenmost), Butterschmalz

Rezeptkarte

Menü “Chicken Burger” – Rezeptkarte

Portionen: 6

Du brauchst:

Küchenutensilien

Hauptspeise "Chicken Burger"

Burger-Buns

Fleisch

Panade

Belag

Braten

Sättigungsbeilage "Pommes"

Pommes

Marinade

Soße "Tzatziki"

Abschnitt I

Abschnitt II

Abschnitt III

Gewürze

Zubereitung

Hauptspeise "Chicken Burger"

  1. Vorbereitung
    • Das Hähnchenbrustfilet mit dem Fleischklopfer plätten.
    • Hinweis: Die Hähnchenbrustfilets dehnen sich aus, wenn sie durch das Plätten Löcher bekommen, ist es okay.
    • Die Panierstraße in der folgenden Reihenfolge aufbauen:
      • Mehl
      • Verquirltes Ei
      • Paniermehl
    • Die geklopften Hähnchenbrustfilets in der Panierstraße panieren.
    • Das restliche Ei mit dem restlichen Paniermehl vermengen, um es später zu braten.
  2. Braten
    • Das Butterschmalz in der Bratpfanne zerlassen.
    • Das fertigpanierte Fleisch im Butterschmalz goldbraun braten.
    Hinweis: dadurch, dass die Schnitzel geklopft sind, benötigen sie nicht lange zum Braten und haben mehr Panade (Ei/Paniermehl), welche einen sättigenden Effekt hat.
  3. Burger zusammenstellen
    • Die fertiggebratenen Hähnchenbrustfilets auf die Unterhälfte des Buns legen.
    • Den Burger nach Wunsch belegen.

Sättigungsbeilage "Pommes"

  1. Vorbereitung
    • Die Kartoffeln waschen und mit einem Gemüsemesser in drei Mal so dicke Scheiben schneiden wie die Holzspieße stark sind.
    • Die Kartoffelscheiben zwischen den Holzspießen legen und von beiden Seiten jeweils versetzt mehrfach einschneiden, sodass ein Riffelmuster entsteht.
    • Die Marinade anrühren.
  2. Backen
    • Den Backofen auf 160 °C Umluft vorheizen.
    • Die geriffelten Kartoffelscheiben mit dem Pinsel auf der Dauerbackmatte marinieren und diese im vorgeheizten Backofen 40 Minuten backen.
      • 30 Minuten bei 160 °C
      • 10 Minuten bei 200 °C
    • Hinweis: Die Temperatur kann auch niedriger gewählt werden und die Pommes länger im Ofen bleiben.
    • Tipp: Mit einem scharfen Messer in die Kartoffeln stechen, um zu prüfen ob sie schon gar sind – sind sie weich, sind sie gar 😊.

Dip "Tzatziki"

  1. Vorbereitung
    • Die Zwiebeln putzen und mit dem Gemüsemesser fein würfeln.
    • Den Knoblauch putzen, zerkleinern und mit der Messerspitze vom Gemüsemesser zerdrücken.
    • Die Gurke waschen und mit dem Gemüsemesser in Würfel schneiden.
    • Die Crème fraîche und den Naturjoghurt mit dem Topfschaber in die Rührschüssel geben.
  2. Dip anrühren
    • Alles miteinander mit dem Topfschaber vermengen.
    • Das Tzatziki mit den Gewürzen abschmecken.
    • Das fertige Tzatziki bis zum Verzehr im Kühlschrank kaltstellen.


Das letzte Wort

Kennst Du ein Industrieprodukt, dass damit ersetzt werden kann?


Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Wie hat es geschmeckt?

Wurde das Rezept verändert?

Nutzt gerne den Kommentarbereich, dann haben alle etwas davon, alternativ unser Kontaktformular.

Kommentar verfassen