Bücher VikAlex® – Buch #01 – Brot- und Salatzeit

Hier findest Du ergänzende und spannende Informationen insb. zu den Back- und Kochbüchern von VikAlex®.

Du hast Fragen und / oder Anregungen? => Dann melde Dich!

schneidebrett-experte.de: Affiliate* (Coupons / Supports – schneidebrett-experte.de | VikAlex®)
gerichtrezeptaufwandvas
score
indutrie
vergleich
Abendbrot klick mich¼ Std.2 n.V.
Spiegelei-Brot klick mich¼ Std.1 n.V.
Kräuterbutter-Brot klick mich¼ Std.1 n.V.
Brot „Eiersalat“ ¾ Std.2 n.V.
Brötchen „Rührei“ klick mich¼ Std.1 n.V.
Mettigel klick mich¼ Std.2 n.V.
Bruschetta „Tomate“*2 klick mich¼ Std.1 n.V.
Brotzeit

*2 Heute hat sich das ehemalige Arme-Leute-Essen (Bruschetta: Der Antipasti-Klassiker | Andronaco (andronaco-shop.de)) zu einer in allen Gesellschaftsschichten überaus beliebten (Vor-)Speise entwickelt.


gerichtrezeptaufwandvas
score
industrie
vergleich
GB: Gurkensandwichklick mich¼ Std.1 n.V.
FR: Croque*³klick mich½ Std.3 n.V.
IT: Tramezzeni*4klick mich¼ Std.1 n.V.
US: BLT*5klick mich½ Std.1klick mich
Originale Sandwiches

*² Angeblich hat Queen Elisabeth II gern zur traditionellen britischen Tee-Zeit ein Gurkensandwich verspeist (Englisches Gurkensandwich – Cucumber Sandwich Original Rezept (adecentcupoftea.de)).

*³ Ein Croque wurde 1901 erstmals auf einer Speisekarte in Paris entdeckt, konkret im Café „Le Bel-Age“ – es zählt zu den Klassikern in den französischen Bistros. Das Croque wird traditionell in den beiden Varianten „Monsieur“ und „Madame“ zubereitet. Der einzige Unterscheid ist der, dass bei der Variante „Monsieur“ das Spiegelei weggelassen wird (Was ist ein Croque-Monsieur? – Paris Blog (frankreich-trip.com)).

*4 Die italienische Sandwich-Variante (Einzahl: Trmezzino; Mehrzahl: Tramezzini) wurde im Piemont erfunden und wird traditionell in den italienischen Farben (grün, weiß, rot) zubereitet – das bedeutet grüne Kräuter, weißer Mozzarella und rote Tomaten.

*5 Die zwei beliebtesten Sandwiches in den USA sind nichts für Vegetarier: das BLT-Sandwich (belegt mit Speck (Bacon), Salat (Lettuce) und Tomaten (Tomatoes)) und das Club-Sandwich (belegt mit Hähnchenbrustfilet, Speck, Spiegelei, festem Blattsalat, Tomaten, Mayonnaise und Senf).

gerichtrezeptaufwandvas
score
industrie
vergleich
Sandwich „Klassik“klick mich¼ Std.2 klick mich
Sandwich „Gurke“klick mich¼ Std.2 n.V.
Pfannen-Sandwich
Fladwichklick mich¼ Std.2 n.V.
Panwichklick mich¼ Std.2 n.V. 
Bagwichklick mich¼ Std.2 n.V.
Brötwichklick mich¼ Std.2 n.V.
VikAlex Sandwiches Interpretationen
gerichtrezeptaufwandvas
score
indutrie
vergleich
Kräuterbutter-Baguette klick mich4 Std.1 klick mich
Knoblauchbutter-Baguette klick mich4 Std.1 klick mich
Butter-Baguettes
gerichtrezeptaufwandvas
score
industrie
vergleich
Croutons
Grundrezeptklick mich¼ Std.1 klick mich
Rohkost Gemüsesalate
Gemüsesalatklick mich ¼ Std.1  n.V.
Gemüsesalat „Croutons“klick mich¼ Std.1  n.V.
Gemüsesalat „Möhre“klick mich ¼ Std.1  n.V.
Gemüsesalat „Vikaklick mich ¼ Std.1  n.V.
Gemüsesalat „Alexklick mich¼ Std.1  n.V.
Gemüsesalat „Roma“klick mich ¼ Std.1  n.V.
Spinatsalatklick mich ¼ Std.1  n.V.
Gurkensalatklick mich ¼ Std.1 klick mich
Tomatensalatklick mich ¼ Std.1  n.V.
Maissalat
Sommersalatklick mich ½ Std.1  n.V.
Gekochte Salate
Rote Beete-Salatklick mich1 ½ Std.1  n.V.
Blumenkohl-Salatklick mich2 Std.1  n.V.
Pasta Salatklick mich1 Std.1 klick mich
Reis Salatklick mich½ Std.1  n.V.
Eier Salatklick mich¾ Std.1 klick mich
Kartoffel Salat „Mayonnaise“*2klick mich1 Std.1 klick mich
Kartoffel Salat „Olivje“*2,*3klick mich1 Std.1  n.V.
Kartoffel Salat „Essig-Öl“klick mich1 Std.1 klick mich
Salate

*3 Der Salat „Olivje“ gilt als russische Spezialität – auch wenn der wahre Ursprung bis Dato nicht geklärt ist. Angeblich hat ein französischer Koch namens Olivier erstmals einen ähnlichen Salat kreiert und ihn im 19. Jahrhundert in seinem Moskauer Restaurant dem russischen Adel serviert (Salat Olivier – Koch-Wiki (kochwiki.org)).

Allerdings ist diese Geschichte historisch nicht verbürgt, ebenso wenig wie die Frage, ob der Salat Oliviers eigene Kreation war oder das Rezept aus einem russischen Kochbuch aus dem 18. Jahrhundert stammt. Heute darf dieser leckere Salat in Russland jedenfalls bei keinem Festmahl fehlen.



Kommentar verfassen