Bauerntopf (Bauerneintopf) – Rezept des Tages

Das Wetter ist heute nass-kalt und es ist etwas windig – vereinzelt gibt es sogar Sturmwarnungen.

An solchen Tagen passt ein guter Eintopf perfekt auf den Tisch. Daher posten wir heute als „Rezept des Tages“ unseren leckeren Bauerntopf, bzw. Bauerneintopf. Der Eintopf ist mit unter einer Stunde schnell zubereitet und kommt mit wenigen Zutaten aus.

Gesunde Ernährung
NOVA-Score

Frische, Regionalität und Traditionen, das sind die Punkte die wir unserem Nachwuchs mitgeben.

Entdecke das beste Bauerntopf Rezept bei VikAlex®. Wir verwenden für unseren Eintopf möglichst regionale Zutaten und kommen mit nur wenige Hauptzutaten aus. Den Bauerntopf servieren wir mit etwas Crème fraîche und selbstgebackenem Brot, oder selbstgebackenen Brötchen. Am Besten schmeckt dieser Eintopf an nass-kalten Tagen.

Aufgrund der naturbelassenden Zutaten gehört unser Eintopf nach dem (angepassten) NOVA-Score zu einer gesunden Ernährung. Das Gericht ist frisch, regional, kostengünstig und vor allem gesünder als die Industrieware.

Küchenutensilien

Wer kennt es nicht, ohne dem richtigen Werkzeug, macht das Arbeiten kein Spaß. Ob nun Arzt, Gärtner, Maler oder Vertriebler – das Arbeitsergebnis wird nur so gut wie das vorhandene Werkzeug ist. Ausgebildete Köche brauchen wahrscheinlich weniger Hilfsmittel wie Hobbyköche, oder die durchschnittliche Familie. Fakt ist, als nicht ausgebildeter Koch macht das Kochen mit den richtigen Hilfsmitteln einfach mehr Spaß und geht auch schneller. Merkt euch: „Wer billig kauft, kauft teuer“. Wir nutzen und können aus ganzem Herzen für dieses Rezept folgende Hilfsmittel wärmstens empfehlen:

Schneidebrett-Experte.de
Coupons / Supports – schneidebrett-experte.de | VikAlex®
Tupperware
Tupperware | VikAlex®

Affiliate-Links*

Eckdaten

BauerntopfEinheitKüche
ProduktpreisEUR      4,13
Produktgewichtkg*      1,13
PortionAnzahl realistisch      3,00
PreisEUR/kg*      3,64
PortionspreisEUR/Portion (real)      1,38
PortionsgewichtGramm*  377,90
*Bruttogewicht, ohne Berücksichtig der Gemüsereste und dem verdampfenden Wasser
(Industrievergleich, Datenstand 2021)

Inhaltsstoffe, sortiert nach den prozentualen Anteilen

22,05 % Paprika, 18,52 % Tomaten, 17,64 % Wasser, 13,23 % Möhre, 12,35 % Rindermett, 8,82 % Kartoffeln, 6,62 % Crème fraîche, 0,62 % Paprika Edelsüß, 0,08 % Meersalz, 0,07 % Pfeffer-Mix [Mischung aus Pfeffer (94 %), Rosa Beeren (5 %) und Piment (1 %)], Kräuter (Petersilie, Rosmarin, Thymian), Butterschmalz

Rezeptkarte

Bauerntopf (Bauerneintopf) – Rezeptkarte

Portionen: 3

Du brauchst:

Küchenutensilien

Eintopf/Suppe

Abschnitt I

Abschnitt II

Abschnitt III

Braten

Gewürze und Kräuter

Außerdem

Zubereitung

  1. Das Gemüse putzen und würfeln.
  2. Garvorgang (Braten/Kochen)
    • Das Butterschmalz im Kochtopf zerlassen.
    • Das Rindermett im Butterschmalz auf mittelgroßer Stufe (bei uns Stufe 5 von 9 Stufen) kurz anbraten.
    • Das gewürfelte Gemüse hinzugeben und 5 Minuten garen.
    • Mit dem Wasser ablöschen.
    • Den Bauerntopf zugedeckt auf kleiner Stufe (bei uns Stufe 2 von 9 Stufen) 30 Minuten köcheln.
    • Die Kräuter ernten, waschen und mit dem Kräutermesser zerkleinern.
    • Währenddessen den Bauerntopf mit den Gewürzen und Kräutern abschmecken.
  3. Serviert wird der Bauerntopf mit etwas Crème fraîche und ggf. Brot/Brötchen.

Anmerkung

Spende
  • Dir gefällt das Rezept?
  • Dir gefällt was wir tun?
  • Du möchtest uns unterstützen?

Dann nutze entweder auf einen der Provision-Links oder Spende uns direkt via PayPal eine kleinen Betrag für u. a.

  • die Big5forLive,
  • der Kaffeekasse,
  • dem Rezept oder
  • Betrieb der Webpage

Link PayPal: PayPal.Me/VikAlexLife

Scoring / Ampelsystem

  • Grün: Kann so viel und oft verspeist werden wie einem lieb ist.
  • Gelb: Seltener Verzehr ist okay.
  • Rot: Möglichst vermeiden.

Im Scoring bewegen wir uns im grünen Bereich. Alle Zutaten sind naturbelassen und gesundheitlich unbedenklich.

Das letzte Wort

Kennst Du ein Industrieprodukt, dass damit ersetzt werden kann?


Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Wie hat es geschmeckt?

Wurde das Rezept verändert?

Nutzt gerne den Kommentarbereich, dann haben alle etwas davon, alternativ unser Kontaktformular.

Kommentar verfassen