Eierspeisen – Allgemeine Infos

„Ich mag Hühner, sie *** Frühstück“.

Eier sind echte Allrounder. Sie liefern uns nicht nur wichtige Vitamine (A, B, D und E), sondern auch Spurenelemente wie Zink, Eisen und Selen. Darüber hinaus beinhalten Eier auch noch Antioxidanten – bspw. Lutein.  Die meisten Nährstoffe befinden sich übrigens im Eigelb – positiv hervorzuheben ist zudem, dass die Nährstoffe beim Kochen größtenteils erhalten bleiben.  

Die im Ei befindlichen Proteine kann der Körper vollständig verwerten. Je mehr frische Nahrung (Pflanzen und Insekten) ein Huhn bekommt, desto höherwertiger ist das Ei. Daher sind Eier von freilaufenden Hühnern der Käfighaltung deutlich zu bevorzugen. Wenn es darum geht lange satt zu werden, sind Eier eine gute Wahl.

Ob nun im Backofen, im Kochtopf, oder in der Pfanne – Eier sind vielfältig einsetzbar, sogar roh. Wir arbeiten in der Küche viel mit frischen Eiern, ob wir nun

  • Bratkartoffeln oder Omelett braten.
  • Frühstückseier kochen.
  • Gemüse und Fleisch panieren.
  • regelmäßig eine unserer Pfannenkuchen-Rezepte zubereiten.
  • Rühr- oder Spiegelei zubereiten.
  • wöchentlich unsere Kekse, oder Kuchen backen.

Mit Ausnahme der Ovo-Lacto-Vegetarier und Veganer, die aus Überzeugung keine Eier verspeisen, kommen wir zu dem Schluss, dass wer seine Nahrung frisch zubereitet, um frische Eier nicht rumkommt. Dadurch, dass diese beiden Gruppen nicht den Großteil der Gesellschaft ausmachen, können wir unsere Aussage verallgemeinern.

Dieser Abschnitt der Eierspeisen könnte, also noch umfangreicher sein. Theoretisch gehören u.a. die Pfannenkuchen hier mit rein. Dadurch dass wir nicht nur eine Art der Pfannekuchen zubereiten (können), sind die Pfannekuchen separat.

Mehr zu dieser Thematik steht im Grundlagenbuch von VikAlex 😊.

Qualitytime (Kindererziehung / Familienzeit)

Es ist nicht egal, von wo die Eier in der Küche herkommen. Unserer Auffassung ist sind Eier aus einer regionalen Hühnerhaltung der Massenproduktion deutlich besser und vorzuziehen.

  • Durch die eigene Regionalität bekommen die Eier ihren individuellen Charakter.
  • Die CO2-Bilanz ist bei einem regionalen Betrieb, am besten mit einem eigenen Hofladen, den man fußläufig oder mit dem Fahrrad besucht besser, da es keine langen Wege gibt.

Die Eier sind ein gutes Beispiel für die Nahrungskette, bzw. Nährstoffaufnahme – nach dem Motto: „shit in = shit out“. Kauft man „billige“ Eier, ist davon auszugehen, dass diese eben nicht die Nährstoffe haben, die sie haben könnten. Das was die Hühner verspeisen hat unmittelbaren Einfluss darauf welche inhaltliche Qualität die Eier haben. Wir Menschen haben zwei Möglichkeiten, entweder wir verspeisen hochwertige Eier, oder minderwertige Eier. Je nachdem für was wir uns entscheiden hat die Entscheidung einen direkten Einfluss auf die Nährstoffe welche wir zu uns nehmen. Qualitative Eier dürfen mehr kosten wie „Billigeier“, dafür bekommt man eben auch Qualität. Eier mit schlechterer Qualität für wenig Geld zu verspeisen ist langfristig die teurere Variante ;).

Eier-Varianten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s