Weihnachtsmenü „Entenbraten“ @VikAlex®

Für diejenigen die für Weihnachten noch eine Inspiration brauchen, wir haben schon einmal für Euch vorgekocht 😊.

Ob nun Würstchen mit Kartoffelsalat, Gänse-, Schweine-, Rinder-, oder Entenbraten. Die Ideen zu Heiligabend, bzw. zu Weihnachten sind so vielfältig wie es Kulturen im gesamten Bundesgebiet gibt.

Background / Kindererziehung

Traditionell gibt es am, 24.12. bei uns einen Entenbraten mit frischem Rotkohl. Die Ente wurde frisch geschlachtet und auf einem regionalen Geflügelhof gekauft. Wir haben gleich zwei genommen. Zum einen damit wir am 24.12. unser Weihnachtsmenü haben und zum anderen um diesen Beitrag zu erstellen. Wir bereiten unsere Ente übrigens standradmäßig ohne Füllung und mit einer „Rum-Marinade“ zu.

Frische, Regionalität und Traditionen, dass sind die Punkte die wir unseren Nachwuchs mitgeben.

Hinweise zu den Büchern (Grundlagen- und/oder Kochbuch)

VAS? Du möchtest mehr darüber erfahren? => Die „VikAlex-Bücher“, mit einem optimierten, transparenten und nachvollziehbaren Scoring in einem Ampelsystem, welches auf Grundlage der NOVA-Konzeption orientiert und aufzeigt wie beim Speisenzubereiten nicht nur der Spaß mit der Familie integriert, sondern sogar noch Geld gespart werden kann, kommt planmäßig zu Ostern 2022 auf dem Markt – Rollierende Testleser sind gerne willkommen und können sich bei uns melden. Unsere Kochbuch-Prinzipien sind:

  • Einfache Rezepte, die sogar mit Kleinkindern zubereiten werden können.
  • Günstige Rezepte, möglichst aus regionalen Zutaten.
  • Selbst gebacken, gebraten und gekocht ist besser wie aufwärmen.
  • Gesunde Ernährung, auf Basis einer für den deutschen Markt angepassten NOVA-Konzeption.

Küchenutensilien

Wer kennt es nicht, ohne dem richtigen Werkzeug, macht das arbeiten kein Spaß. On nun Arzt, Gärtner, Maler oder Vertriebler – Das Arbeitsergebnis wird nur so gut wie das vorhandene Werkzeug ist. Ausgebildete Köche brauchen wahrscheinlich weniger Hilfsmittel wie Hobbyköche, oder die durchschnittliche Familie. Fakt ist, als nicht ausgebildeter Koch macht das Kochen mit den richtigen Hilfsmitteln einfach mehr Spaß und geht auch schneller. Merkt euch: „Wer billig kauft, kauft teuer“. Wir nutzen und können aus ganzem Herzen für diese Rezeptur folgende Hilfsmittel wärmstens empfehlen:

  1. Flambierbrenner: RÖSLE (https://amzn.to/3pfkCah)*
  2. Gaskartusche: RÖSLE (https://amzn.to/3Eh84Un)*
  3. Backofenform: Tupperware „Ultra“ (https://amzn.to/3GVoHGG)*

Zutatenqualität

Eckdaten / Kommentierung

Das Industrieprodukt:

  • kostet je kg 0,12-mal mehr.
  • kostet je realistische Portion 0,2-mal mehr.
  • wiegt je realistische Portion 0,07-mal mehr.
  • beinhaltet zugesetzten Zucker.
  • sättigt nicht im gleichen Maße wie die selbstgemachte Variante.

Eine 2,2 kg schwere Ente hat, nach dem Garen ein Gewicht von etwa 1,6 kg, wovon die Knochen etwa 400 Gramm ausmachen. Das bedeutet, dass eine Ente fast die Hälfte des Gewichtes verliert.

Rezeptur für das Hauptgericht

  • 2 kg Ente
  • 3 EL Pfeffer, frisch gemahlen
  • 1,5 EL Thymian, getrocknet
  • 1 EL Meersalz
  • 100 ml Rum, braun > 54% vol.

Dazu Kartoffel- und Rotkohlbeilagen.

  1. Ente auftauen lassen und Innereireste sowie Fett im Inneren entfernen.
  2. Federkiene an der Ente abflammen.
  3. Gewürze gut vermischen und die Ente von Innen und Außen damit einreiben (massieren).
  4. Ente in einem Bräter mit im Ofen bei 150° C garen – Garzeit siehe Tabelle.

Hinweis: Mit oder ohne Deckel ist für die Gardauer egal.  

  • Nach der ersten Stunde im Ofen regelmäßig alle 30 Minuten mit dem Saft aus dem Bräter und dem Rum übergießen.

Zusatz: Sauce „Ente“:

Wenn die Ente fertig ist, Mehlschwitze in einer nicht beschichteten Pfanne, ggf. in einem Topf zubereiten. Dazu alles miteinander „anrösten“ und unter ständigem Rühren aufpassen, dass die nicht klumpt. Wenn die Mehlschwitze die gewünschte Bräunung hat, den Entensud einrühren und kurz aufkochen lassen.

Garzeit(en):

Die Garzeiten werden beeinflusst durch Faktoren wie Freilandhaltung (Geflügelhof), oder Massentierhaltung (Supermarkt), sowie ob es ein Erpel (männlich) oder eine Ente (weiblich) ist. Auch geschmacklich gibt es hier Unterschiede.

  • Die Freilandhaltung hat weniger Fett, wie die Massentierhaltung.
    • Freilandhaltung               = 140 ° C
    • Massentierhaltung         = 160° C
  • Eine Ente hat mehr Fett wie ein Erpel.
    • Ente                                      = saftiger
    • Erpel                                    = würziger

Als Faustregel gelten folgende Garzeiten: Je kg Ente 70 Minuten bei 150° C

GewichtGarzeit m. FüllungGarzeit o. FüllungFreilandfaktor
2 kg160 Minuten140 Minuten./. 10 Min je kg.
3 kg240 Minuten210 Minuten./. 10 Min je kg.
4 kg320 Minuten280 Minuten./. 10 Min je kg.
5 kg400 Minuten350 Minuten./. 10 Min je kg.
Garzeiten Entenbraten

Scoring / Ampelsystem

  • Grün: Kann so viel und oft verspeist werden wie einem Lieb ist.
  • Gelb: Seltener Verzehr ist okay.
  • Rot: Möglichst vermeiden.

Im Scoring bewegen wir uns im grünen Bereich. Alle Zutaten sind naturbelassen und gesundheitlich unbedenklich.

Das letzte Wort

Was gibt es bei Dir am 24.12. auf dem Tisch?

  • Hast Du schon einmal einen Entenbraten gegessen?
  • Möchtest Du dieses Rezept im Kochbuch haben?
  • Kennst Du ein Industrieprodukt, dass damit ersetzt werden kann?

Schreib es in die Kommentare

Ein Gedanke zu „Weihnachtsmenü „Entenbraten“ @VikAlex®

  1. Pingback: Geflügel | VikAlex®

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s