Brötchenblech @VikAlex®

Brötchenkranz war gestern, heute gibt es ein „Brötchen-Blech“.

Qualitytime (Kindererziehung / Familienzeit)

Selbstgebackene Brötchen, das bedeutet auch wieder, dass man flexibel in der Zusammensetzung ist. Klassisch nehmen wir Vollkornmehle, da diese (gekauft) die meisten Nährstoffe besitzen. Drauf gibt es Mohn oder Sesam.

Nachdem wir nun einen Brötchenkranz gebacken haben, haben wir uns mal überlegt eine Brötchenblech zu backen. Natürlich gab es entsprechende Inspiration, bzw. Ideen von unserem fünfjährigen Ben. Seine Wünsche waren:

  • Ein großes Brötchen (das ist der Papa)
  • Zwei mittelgroße Brötchen (das sind die Cousins)
  • Viele kleine Brötchen (das sind die Kinder)

Weshalb er seine allerliebste Mama nicht berücksichtigt hat, darüber lässt sich nur spekulieren. 😉.

Brötchen können nahezu komplett aus regionalen Zutaten gebacken werden.

Hinweise zu den Büchern (Grundlagen- und/oder Kochbuch)

  • Einfache Rezepte, die man auch mit Kleinkindern zubereiten kann.
  • Günstige Rezepte, möglichst aus regionalen Zutaten.
  • Selbst gebacken, gebraten und gekocht ist besser wie aufwärmen.
  • Gesunde Ernährung, nach der NOVA-Konzeption.

Unser Kochbuch, dass sich stark an der NOVA-Konzeption orientiert und aufzeigt wie beim Selberkochen nicht nur der Spaß mit der Familie integriert, sondern sogar noch Geld gespart werden kann kommt planmäßig zu Ostern 2022 auf dem Markt – Rollierende Testleser sind gerne willkommen und können sich bei uns melden. Unsere Kochbuch-Prinzipien sind:

Hilfsmittel der Zubereitung

Nun, da wir „praxisorientiert kochen“, stellt sich die Frage, nach unseren Hilfsmitteln für dieses Rezept. Es geht natürlich auch ohne diese Hilfsmittel, oder mit anderen Hilfsmitteln. Wir haben festgestellt, dass diese Hilfsmittel qualitativ, so wie unsere Grundeinstellung zu Leben eben das Beste ist was man bekommen kann. Wir bereiten unser Essen seitdem wir diese haben deutlich schneller und mit mehr Freude zu. Gerne können uns auch Alternativen genannt werden.

Brötchenteig zu kneten kann schon recht mühselig sein. So ein Brötchenteig auf Sauerteigbasis möchte nun einmal gut durchgeknetet werden. Die Handmixer haben nicht genug Power, da bleibt einem (sofern man nicht mit der Hand kneten möchte) nur eine wirklich gute und Leistungsstarke Küchenmaschine* – Nicht zu klein wählen, lieber einen Tick größer. Um den festen Teig aus der Rührschüssel zu holen, braucht es dann auch einen harten Teigschaber*. Anfangs haben wir es noch ohne gemacht, seitdem wir diesen Teigschaber für feste Teige haben, macht es deutlich mehr Spaß. Im nächsten Schritt wird der Teig bei uns nicht mehr wie früher auf der Küchenarbeitsplatte oder einem großen Brett, jeweils mit viel Mehl geteilt, sondern mittlerweile mit einem, Teigspachtel* auf einer Teigunterlage* – Es ist unglaublich wieviel Mehl man so einsparen kann. Das letzte Hilfsmittel ist unsere Dauerbackunterlage* aus Silikon, somit spart man das Einwegbackpapier* dass eh nur Müll produziert und das Blech bleibt auch länger sauber.

Inhaltsstoffe & Vergleich zu einem Industrieprodukt, falls vorhanden

Während wir mit unserem Lebensmittel mit dem NOVA-Score bei beiden Variationen im grünen Bereich sind und hier ein gesundheitlich unbedenkliches Produkt genießen können, zeigt NOVA bei der Industrieware (egal ob Croissants, Brötchen, Brioche, etc.) mit der orangen oder gar roten Farbe deutlich auf die gesundheitlichen Gefahren hin, die der Verzehr dieses Produktes mit sich bringt. Dadurch, dass wir noch kein „Brötchen-Blech“ gefunden haben, sparen wir uns mal den direkten Vergleich.

Das letzte Wort

Sonntags, dass ist der Tag bei uns mit einem ausgiebigen und besonderen Frühstück. Hier kreieren wir nach Lust und Laune, Brötchen, Croissants, Brioche, etc. Natürlich darf ein frisches, gekochtes Ei und ab und zu ein frisch gepresster Orangensaft nicht fehlen. Achja, Sonntag bedeutet auch für Ben, dass er Nusspli frühstücken darf – Nach unserer Regel gibt es die „Schokocreme“ nur auf einem Sonn- und Feiertag (Ausnahme: Es gibt eine Variante vom Pfannenkuchen)

  • Wie schaut bei Dir das Sonntagsfrühstück aus?
  • Möchtest Du dieses Rezept im Kochbuch haben?
  • Kennst Du ein Industrieprodukt, dass damit ersetzt werden kann?

Schreib es in die Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s