Zum Kindergarten auf Umwegen….

Es gibt kürzere Wege um in den Kindergarten zu kommen. Im Gegensatz zu den längeren Wegen haben die kürzeren Wege keine Spielplätze, o.ä. und sind daher eher langweilig ….

Die Woom-Bikes sind übrigens so konzipiert, dass diese immer für entsprechende Altersklassen reichen. Das Woom-Bike, welches unser fünfjähriger Ben auf den Bildern nutzt, ist das „Woom 3“. Es ist ein 16″-Rad* und reicht für Kinder die vier und fünf Jahre alt sind. Die Größe 18″ wird mit Woom-Bikes übersprungen, das „Woom 4″ ist das 20“-Zoll-Modell für Kids ab 6 Jahre.

Wer sagt, dass Woom-Bikes zu kostenintensiv ist (teuer kann es nicht sein, denn teuer ist nach unserer Definition etwas das viel kostet und keine Qualität besitzt), dem zeige ich ein paar Argumente auf die für Woom-Bikes sprechen.

  1. Woom-Bikes konzentriert sich in der gesamten Entwicklung auf Kinder-Fahrräder, dort liegt deren Expertise.
  2. Woom-Bikes sind extrem leicht, das bedeutet ein Kind kann hier weite Strecken fahren ohne sich stark anzustrengen. Wer kennt das nicht (aus der eigenen Kindheit?), dass eine Fahrradtour mühselig ist, da das Fahrrad zu schwer ist?
  3. Der Wiederverkaufspreis liegt nahezu bei dem Neuwert – Wenn das Rad also nicht mehr benötigt wird, besteht die Möglichkeit nahezu den kompletten preis zurückzubekommen.
  4. Wer dem nicht traut, kann das Fahrrad nach der Nutzung an Woombikes zurück in Zahlung geben.

Werbung / Affiliate-Link:

Das woom 2, 14 Zoll“, ist das erste vollwertige Rad von woom.
woom 2 – das leichteste 14″ Rad der Welt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s