Erdbeerkuchen @VikAlex®

Heute war es endlich soweit und wir haben endlich mal einen Erdbeerkuchen gemacht, bzw. wir wollten EINEN machen. Schlussendlich sind es zwei geworden. Nur warum?

Beim geplanten Tortenboden gab es einen Backfehler und der Teig, bzw. die Zutaten waren viel zu schade zum wegwerfen. Wer schmeißt denn schon gerne Lebensmittel weg? Wir jedenfalls nicht. Also haben wir die Herausforderung angenommen und einen zweiten Teig gemacht, mit dem Ziel die Backergebnisse zu vergleichen. Wir wollten kurzfristig wissen, ob der mögliche Backfehler wirklich ein Fehler war der Auswirkungen auf das Gesamtergebnis hat, oder nicht. Dank Freude denen man noch Erdbeerkuchen abgeben kann, bekommen wir sogar nicht beeinflusste Aussagen.

Im Ergebnis schmecken beide Kuchen wunderbar. Der Backfehler ist nicht schlimm gewesen. Wenn es beide Kuchen zur Auswahl gibt, schmeckt man einen Unterschied.

Hinweise zu den Büchern (Grundlagen- und/oder Kochbuch)

Unser Kochbuch, dass sich stark an der NOVA-Konzeption orientiert und aufzeigt wie beim selberkochen nicht nur der spaß mit der Familie integriert, sondern sogar noch Geld gespart werden kann kommt planmäßig zu Ostern 2022 auf dem Markt – Rollierende Testleser sind gerne willkommen und können sich bei uns melden. Unsere Kochbuch-Prinzipien sind:

  • Einfache Rezepte, die man auch mit Kleinkindern zubereiten kann.
  • Günstige Rezepte, möglichst aus regionalen Zutaten.
  • Selbst gebacken, gebraten und gekocht ist besser wie aufwärmen.
  • Gesunde Ernährung, nach der NOVA-Konzeption.

Hilfsmittel der Zubereitung

Nun, da wir „praxisorientiert kochen“, stellt sich die Frage, nach unseren Hilfsmitteln für dieses Rezept. Es geht natürlich auch ohne diese Hilfsmittel, oder mit anderen Hilfsmitteln. Wir haben festgestellt, dass diese Hilfsmittel qualitativ, so wie unsere Grundeinstellung zu Leben eben das beste ist was man bekommen kann. Wir bereiten unser Essen seitdem wir diese haben deutlich schneller und mit mehr Freude zu. Gerne können uns auch Alternativen genannt werden.

Es ist wichtig, dass dieser ziemlich weiche Teig lange und gleichmäßig geknetet wird, mit einem Handmixer unvorstellbar, das geht unserer Erkenntnis nach nur mit einer „Automatisierung“, diese übernimmt dann unser Küchen-Allrounder, nämlich unserer Küchenmaschine*. Die Erdbeeren wollen auch geputzt werden. Dadurch, dass die Früchte nach dem Putzen recht Nass sind, eignet sich hier ein Abtropfsieb* zum abtropfen. Welches Modell ist egal, Hauptsache es ist ein Sieb :). Für die ersten Versuche den Kuchen zu backen, haben wir standardmäßig auf eine 32er Springform* zurückgegriffen. Das war uns immer viel zu viel. Mittlerweile backen wir unsere Kuchen in einer Familienportion mit unserer kleinen 1 Liter Silikonform*.

Inhaltsstoffe & Vergleich zu einem Industrieprodukt, falls vorhanden

  • Das Fertigprodukt
    • hat ca. 74% mehr Zucker – Der Fruchtzucker in unseren Erdbeeren ist nicht berücksichtigt.
    • kostet je Portion ca. 0,6-mal mehr wie das selbstgemachte Produkt (Alternativrezeptur).
  • Das Industrieprodukt hat 28% Erdbeeren, wir haben ca. 36% Erdbeeren.

Das letzte Wort

  • Wann gab es bei Dir den letzten Erdbeerkuchen?
  • Möchtest Du dieses Rezept im Kochbuch haben?
  • Kennst Du ein Industrieprodukt, dass damit ersetzt werden kann?

Schreibe es in die Kommentare.

Ein Gedanke zu „Erdbeerkuchen @VikAlex®

  1. Pingback: Kuchen & Torten – Allgemeine Infos | VikAlex®

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s